Rudens Turku kam mit 14 Jahren nach Deutschland. Er studierte bei Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik und Theater München. 2004 schloss er das Studium mit dem Meisterklassendiplom ab.

Auftritte führten ihn in die wichtigsten Konzertsäle der Welt, u.a. die Wigmore Hall in London und die Carnegie Hall in New York. Aufnahmen seiner Konzerte wurden u.a. vom BR und vom NDR, dem SWR und der Deutschen Welle aufgezeichnet. International von Radio France, dem BBC Radio und verschiedenen amerikanischen Sendern.

Er ist künstlerischer Leiter der seit 2000 jährlich stattfindenden Starnberger Musiktage, der Musiktage der Olympiaregion Seefeld in Österreich, des Music Festival di Solonghello in Italien und der Tegernseer Musikbegegnungen in Deutschland.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählten u.a. die Pianisten Milana Chernyavska, Oliver Schnyder, die Cellisten Wen-Sinn Yang und Alban Gerhardt.

Rudens Turku ist Gründer und künstlerischer Leiter des Talentwerk e.V. in München. Der Verein unterstützt die Förderung der jungen Talente für Violine. 

Rudens Turku, Violine

Rudens Turku, Violine